Skip to main content

Augenringe – Woher kommen sie und was hilft gegen sie?

Augenringe. Es gibt wohl kaum etwas, was den Blick in den Spiegel so ruinieren kann, wie müde Augen. Sie können gar nicht übersehen werden und den Eindruck einer Person sehr negativ beeinflussen. Damit Augenränder bald der Vergangenheit angehören, werden auf dieser Internetseite Tipps vorgestellt, wie sie schnell beseitigt werden können. Es werden zahlreiche häusliche Mittel präsentiert, genauso wie Concealer, Masken und Cremes die helfen können, geschwollene Augen und Tränensäcke zu entfernen.

Diese Produkte wurden über einen längeren Zeitraum ausprobiert und auf ihre Inhaltsstoffe geprüft, ebenso wurde ihre Anwendung und ihre Wirkung geprüft.

Die Haut unter den Augen verrät oft etwas über die Lebensweise

Denn es sind grade unsere Augen, die etwas über den Lebensstil und die Ernährung verraten. Wie wir uns fühlen, woran wir denken und in manchen Fällen auch, was wir am Abend zuvor erlebt haben. Aber auch, ob wir viel schlafen oder uns gesund ernähren. Und sie haben auch einen Einfluss darauf, wie wir auf andere Menschen wirken.

Es gibt wohl kaum ein Körperteil, was so viel zum ersten Eindruck beisteuert. Wenn wir eine Person das erste Mal begegnen, schauen wir ihr in die Augen. Es ist der erste Eindruck, der zählt und bekanntlich bekommt man für ihn keine zweite Chance. Dunkle Augenringe und manchmal auch geschwollene Tränensäcke lassen uns müde oder alt aussehen. Zwei Eigenschaften, die ruhig noch warten können, finden Sie nicht?

Die Gründe sind nicht immer eindeutig

Zu den Gründen von Augenringen gehört Sauerstoffmangel im Blut. Da die Augenpartie viele Blutgefäße hat, machen sich Veränderungen im Blut dort deutlich bemerkbar. Dazu kommt, dass die Haut unter den Augen auch noch besonders dünn ist und Veränderungen schnell sichtbar werden.

Sind die Ringe unter den Augen erst einmal vorhanden, gilt es eine Diagnose zu stellen, um ihre Gründe  herauszufinden. Die Diagnose kann vom Arzt gestellt werden, der in einem Gespräch den Lebensstil der betroffenen Person erörtert, um eventuell eine ungesunde Ernährungsweise zu besprechen. Danach kann auch noch eine Blutuntersuchung stattfinden, um gegebenenfalls einen Vitamin Mangel oder Eisenmangel festzustellen oder um zu überprüfen, ob die dunklen Schatten der Augenpartie nicht vielleicht Symptome einer anderen Erkrankung zum Beispiel der Leber sind.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Anschließend kann begonnen werden die Augenringe zu entfernen. Hier hat sich gezeigt, dass gegen sie eine Kombination aus kosmetischen Produkten und einem gesunden Lebensstil am besten wirkt. So können verschiedene Produkte die geschwollenen Augen und die dunklen Ränder unter den Augen beseitigen und darüber hinaus kann eine Creme gegen Augenringe auch noch überall mit hingenommen werden. Zur Arbeit, zum Date oder zum Essen. Kurz um: Praktischer geht es kaum.

Mit einer Maske in 15 Minuten frisch aussehen

Augenringe wegbekommen mit einer Maske – Ist das möglich? Ja das ist möglich und die kühlende Maske wird von vielen Menschen morgens getragen. Die Maske wird vor der Anwendung gekühlt und anschließend für eine Zeit von ca. 15 Minuten getragen. Dabei kühlt sie nicht nur die Augenpartie, sondern auch die Haut drum herum. Dadurch erhalten Personen einen angenehmen Nebeneffekt, denn die Haut wird erfrischt und die Maske kann vielleicht sogar eine Tasse Kaffee am Morgen ersetzen. Darüber hinaus wird die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt, denn im Gegensatz zu einer Creme bleiben die Hände während der Anwendung frei.

Masken sind auch bei Männern beliebt

Dadurch können andere Dinge in der Zwischenzeit erledigt werden. Übrigens, immer mehr Herren finden, dass eine Behandlung mit einer Maske von statten gehen soll.

Gegen Augenringe kann natürlich auch der gute alte Concealer helfen und sie abdecken, der ebenfalls in den Testberichten vorkommt. Was aber kann getan werden, damit Ringe unter den Augen gar nicht erst entstehen? Hier ein paar praktische Tipps zur Vermeidung:

Guter Schlaf ist unerlässlich. Zu einer guten Nacht zählen nicht nur sieben bis neun Stunden erholsamer Schlaf, sondern viel mehr. So ist es wichtig, in der Nacht nicht oft oder im Idealfall gar nicht aufzuwachen. Außerdem sollte im Raum genug frische Luft vorhanden sein. Das gilt natürlich auch am Tag. Regelmäßiges, kurzes lüften hilft hier und am Abend sollte kurz vor dem zu Bett gehen, ebenfalls viel Luft in den Raum reingelassen werden. Natürlich sollte der Raum auch eine angenehme Temperatur haben, in der sich die Person wohlfühlt.

Elektronische Geräte sind in der Nacht im Idealfall ausgeschaltet

Eine Sache, die ab und zu vernachlässigt oder vergessen wird, ist die Zahl der Elektrogeräte, die sich im Raum befinden und die noch an, beziehungsweise auf Standby sind. Diese sollten generell immer ausgeschaltet werden, wenn sie nicht genutzt werden und zudem auch mit ausreichendem Abstand vom Bett platziert werden. Gleiches gilt für das Smartphone. Ebenfalls sollten Sie darauf achten, die Helligkeit des Displays von Ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook am Abend zu verringern. Dadurch kann sich der Körper beruhigen und die Schlafphase wird sozusagen eingeläutet.

Wenn es dann noch Zweifel gibt, kann eine Schlafanalyse gemacht werden, wodurch weitere Erkenntnisse bekommen werden. So kann es sein, dass Atemaussetzer das Problem sind oder die Nachtruhe von vielen Unterbrechungen gekennzeichnet ist.

Aber nicht nur guter und erholsamer Schlaf sind wichtig, damit die Frage: Augenringe was hilft, gar nicht erst aufkommt. Auch ungesunde Verhaltensweisen, wie der Konsum von Gras, Alkohol und Zigaretten sollten gestoppt werden. Beide Sachen entziehen dem Körper Sauerstoff und das kann wie bereits erwähnt, für die Schatten unter den Augen verantwortlich sein.

Aber auch psychische und soziale Faktoren, wie Druck in der Partnerschaft und eine Arbeitsstelle, die mehr schadet als nützt, sollten überdacht werden. Denn diese Dinge, zeigen sich häufig führen oftmals zu Rändern unter den Augen. Darüber hinaus gibt es auch noch Hausmittel, die genutzt werden können, um die dunklen Ränder unter den Augen zu kaschieren.

So gut sind Hausmittel

Es gibt einige sehr bekannte und einige weniger bekannte Augenringe Hausmittel. Zu der ersten Sorte zählen sicherlich Gurkenscheiben, die auf die Augen gelegt werden oder eine Maske aus Quark, die helfen soll die Haut unter den Augen von kleinen Fältchen zu entfernen. Die Hausmittel haben aber einen entscheidenden Nachteil. Sie können nicht einfach unterwegs mitgenommen oder zubereitet und genutzt werden. Damit sind sie für die Pause oder einem Date unpassend.

Können Allergien ausgeschlossen werden?

Darüber hinaus ist ihre Wirkung nicht immer so gut, wie sie sein sollte. Es gibt Hausmittel, die einen kurzfristigen Effekt haben und es gibt Hausmittel, die keinen oder schlimmer noch einen gegenteiligen Effekt haben. Denn es kommt vor, dass Hausmittel verwendet werden, die für die Haut gar nicht geeignet sind, da eine Allergie besteht und die Haut so nur unnötig strapaziert wird. Allergien gehören demnach auch zu den Gründen.

Nun, im Idealfall passt die Behandlung zur gestellten Diagnose und die Person reagiert nicht allergisch auf irgendwelche Inhaltsstoffe, sei es von einer Creme oder dem Concealer. Dasselbe gilt auch für Hausmittel, die gegen die dunklen Ringe unter den Augen genutzt werden. Darüber hinaus sollten ungesunde Angewohnheiten aus dem Leben gebannt werden, ebenso wie Stress, Probleme und Sorgen, die Schatten unter den Augen hervorbringen können.

Übrigens, diese Webseite ist nicht statisch. Stattdessen gibt es im Blog stets neue Texte über das Thema und ihre Wirkung auf zum Beispiel die Arbeitskollegen oder wie sie in generell auf andere Menschen wirken. Auch auf die sogenannte Unterspritzen Methode wird eingegangen, wobei Hyaluronsäure genutzt wird. Unabhängig von der Behandlung, ist es wichtig die Gründe zu kennen und erst dann eine Methode zu wählen. Übrigens, manchmal liest man die Empfehlung Hämorrhoidensalbe gegen Augenringe zu nutzen. Davon kann aber nur abgeraten werden, da die Haut durch die Behandlung nur dünner wird und Augenringe noch leichteres Spiel haben, sichtbar zu werden.

Schauen Sie sich ruhig um und erfahren Sie mehr über dieses lästige Hautproblem. Es werden interessante Hintergründe präsentiert. Sie finden hier regelmäßig neue Einträge zu diesem Problem, unter dem viele Menschen leiden. Ganz gleich ob alt oder jung. Augenränder gehören leider zum Spiegelbild von vielen Menschen. Sie können aber auch mit den Produkten, die auf dieser Internetseite vorgestellt werden behandelt werden. Viel Spaß auf dieser Webseite.